Das Miteinander stärken

Familien stehen für die Königsteiner CDU im Mittelpunkt. Stadtverbandsvorsitzende Annette Hogh: „Heimat im Blick“ bedeutet: Familien im Blick. Familie bedeutet für die CDU dabei: Kinder, Jugendliche, Eltern, Großeltern, Alleinerziehende. Es geht hier um das Miteinander der verschiedenen Generationen. Familie ist viel weiter gefasst als Vater-Mutter-Kleinkind. Wir stehen für eine Politik, die Königstein seit Jahrzehnten zu einem guten und lebendigen Ort für alle Bewohnerinnen und Bewohner macht.“
Als die beiden größten Projekte stehen der Neubau des städtischen Kindergartens und der Neubau der Grundschule an. Zwei Zukunftsprojekte in der Kernstadt, die von Anfang an von der CDU im Stadtparlament mitgetragen und mitgestaltet wurden. Mit zahlreichen Anträgen, unzähligen Gesprächen in Finanzierungsrunden und mit den zuständigen Entscheidern im Kreis hat die CDU in den vergangenen Jahren dazu beigetragen, dass Kindergarten und „Grundschule Mitte“ neu und nach modernsten Richtlinien gebaut werden. Stadtverordnetenkandidatin Daniela Wirtnik, selbst dreifache Mutter: „Wir bauen den Kindern und kommenden Generationen tolle Gebäude für einen richtig guten Start in Königstein. Dabei ist uns immer auch die Überlegung „kurze Beine – kurze Wege“, nämlich eine gute Erreichbarkeit für kleine Kinder, sehr wichtig.“ Hogh: „Wir freuen uns, wenn wir diese Projekte in der kommenden Legislaturperiode zu einem guten Ende bringen können.“

Zu den einzelnen Themenkomplexen, die in Königstein besonders gefragt sind, hat die CDU Expertenteams gebildet, zusammengesetzt aus Kandidatinnen und Kandidaten mit Erfahrung und besonderem Sachverstand. Team Familie, Team Generationen und Team Vereine kümmern sich um die einzelnen Sachgebiete und sind immer untereinander im Gespräch.

Im Team Familie finden sich berufstätige oder ehrenamtlich sehr engagierte Mütter und Väter, die mit ihren Kindern verschiedensten Alters in Königstein leben. Das Team setzt sich für ein gutes Konzept zur besseren finanziellen Förderung der U3-Betreuung ein. Martin Orlopp: „In den kommenden Jahren wird die Königsteiner CDU hier auch das Thema Jugend noch mehr in den Fokus nehmen. Die Jugendlichen unserer Stadt sollen ein besseres Angebot bekommen, mit dem neuen Jugendcafé, Ferienangeboten und anderem. Die Schaffung einer zweiten Stelle eines Jugendpflegers hat die CDU durchgesetzt.“

Das Team Generationen hat ebenfalls die Jugendlichen im Blick, aber nicht nur. Kandidatin Katja Metz: „Wir könnten uns vorstellen, dass es feste Zeiten im Jugendcafé für generationenübergreifende Projekte gibt, z.B. dass die „Jungen“ die Senioren für die immer bedeutender werdende Digitalisierung fit machen – dafür bieten die Pensionäre dann vielleicht Tricks und Tipps aus ihrem Erfahrungsschatz, den sie in ihrem langjährigen Berufsleben gesammelt haben. Oder Pensionäre helfen beim Berufseinstieg.“

Heimat im Blick bedeutet für die Königsteiner CDU im Besonderen auch das Augenmerk auf die Vereine zu richten. Deshalb widmet sich den Vereinen ein eigenes Team innerhalb der Königsteiner Christdemokraten. Sieben Mitglieder, darunter sind unter anderem Erster Stadtrat Jörg Pöschl, Daniel Georgi, Wolfgang Riedel und auch das ehemalige Burgfräulein Franzi Metz. Allesamt ausgewiesene und zum Teil langjährige Kenner und Experten des Vereinswesens in der Stadt. Mit der Verdopplung der Vereinsförderung hat die CDU ein klares Zeichen für die Ausstattung der Vereine gesetzt. Hierbei werden auch die Freiwilligen Feuerwehren bedacht. Erster Stadtrat Pöschl: „Eine Institution, die hier extra genannt werden muss, sind unserer freiwilligen Feuerwehren, die mehr als ein Verein sind. Ihre Mitglieder retten Leben, sind immer zur Stelle, wenn Hilfe gebraucht wird. Deshalb steht noch in diesem Jahr ein neues Feuerwehrgerätehaus in Schneidhain an.“ Darüber hinaus hat die Königsteiner CDU im Rahmen der letzten Haushaltsberatungen den Feuerwehren 10.000 Euro für die Jugendwerbung bereitgestellt. Das Team Vereine hat noch weitere richtig gute Ideen, um die Stadt schöner zu machen. Ein Kinder-Zauberpfad, ein Bike-Park oder ein Mountainbike-Trail gehören dazu.

Alle ausführlichen Planungen und Ideen zu den Themen Jugend, Soziales und Kultur mit den dazugehörenden Expertenteams der Königsteiner CDU gibt es unter heimat-im-blick.de .

« Nachhaltig gestalten und wirtschaftlich fördern Sperrmüll per Terminabholung »