Projekt mit Vorbildcharakter

Die Fraktion der Königsteiner CDU begrüßt das Projekt „Königsteiner Höfe“ auf dem Gelände des ehemaligen Sportplatzes der Bischof-Neumann-Schule. Hier entstehen 75 Wohneinheiten, die nachhaltig gebaut werden und umgeben von Grün eine wunderbare Wegebeziehung zwischen dem Lebensmittelpunkt der Bewohnerinnen und Bewohner, dem entstehenden Gewerbe und dem autofreien Park schaffen. Die Mieten werden erschwinglich sein, Autos werden unter die Erde „verbannt“. Damit hat dieses Bauprojekt Vorbildcharakter für die Kurstadt.

Die Bebauung fügt sich durch seine großzügigen Grünflächen in Außenanlagen und auf den Dächern gut in das Gebiet zwischen Bischof-Kaller-Straße und Sodener Straße mit einer ansprechenden Architektur ein. Solaranlagen sowie große Zisternen sorgen für einen schonenden Umgang mit Strom und Wasser. Die Ausstattung der Gebäude im energetisch hochwertigen KfW 55 EE-Standard setzt hohe Maßstäbe an umweltfreundliches und nachhaltiges Bauen in Königstein. Eine nachträgliche Erhöhung auf KfW 40 Standard lehnte die CDU ab, da diese Forderung eine grundlegende Neuplanung erfordert hätte und sich der Standard nach Informationen mehrere Experten als nicht praktikabel für größere Wohneinheiten erwiesen habe.

Die Königsteiner CDU befürwortet, dass die Flächen auf dem Gebiet autofrei geplant werden. Dies fördert nach Ansicht der Christdemokraten die Aufenthalts- und Wohnqualität der Menschen. Einen weiteren Vorteil sieht die CDU- Fraktion durch die entstehende Tiefgarage. Hierbei entstehen 80 zusätzliche Stellplätze, die der Öffentlichkeit zur Verfügung stehen werden. Das Ärztehaus am Königsteiner Kreisel, das Altenwohnheim und das Haus der Begegnung können durch die zusätzlichen Tiefgaragenplätze profitieren. Auch die geplante Gastronomie wertet das Haus der Begegnung in der Nachbarschaft weiter auf.

Ein wichtiger Aspekt für die Königsteiner CDU besteht darin, dass im Rahmen des Projektes eine Marktfläche geplant wird. Somit kann der Alnatura-Markt, der sich noch in der Frankfurter Straße befindet, am Standort Königstein gehalten werden kann und wandert nicht in benachbarte Kommunen ab. Ein ausgewogenes Einzelhandels- und Lebensmittelangebot ist wichtig für Königstein.

Die Königsteiner CDU setzt sich für die „Königsteiner Höfe“ ein, da dies ein Projekt mit Vorbildcharakter ist, nachhaltig geplant und für die Menschen. Es steht ganzheitlich für eine hohe Wohn- und Lebensqualität.

« Konzept zum winterlichen Besucherverkehr in Falkenstein CDU und ALK für einheitliches Mehrwegbecherpfandsystem in Königstein »